"Футбол во имя надежды"

Forum und Festival

Football for hope

Die FIFA glaubt, dass der Fußball mehr als ein Spiel ist. Der Fußball kann Menschen vereinen, inspirieren und ganze Gemeinwesen besser machen. Aufgrund seiner Universalität eröffnet er neue Möglichkeiten für gemeinnützige Organisationen, die den Sport als Instrument für soziale Entwicklung verwenden. Um das Potenzial des Fußballs zu offenbaren, startete die FIFA 2005 das Programm „Fußball für Hoffnung“. Jetzt ist es eines der globalen Programme der FIFA, die Finanz-, Material- und Informationsunterstützung für gemeinnützige Organisationen bietet, die das Spiel als Grundlage ihrer sozialen Projekte genommen haben. Es spielt eine wichtige soziale Rolle und verwendet das Potenzial des Fußballs, um Menschen zu helfen: Innerhalb der ersten 10 Jahre des Bestehens dieses Programms hat die FIFA dadurch 450 soziale Projekte in 78 Ländern gefördert und finanziert. Mittlerweile wurde das Programm auch zu einer Plattform für den Austausch von besten Erfahrungen im Bereich der sozialen Entwicklung durch Fußball.

In Russland beginnt die Durchführung dieses Programms im Jahr 2017. Zu diesem Zweck wählen FIFA und das Organisationskomitee „Russland 2018“ in den russischen Städten gemeinnützige Organisationen aus, mit denen sie zusammenarbeiten werden.