Regeln für die Einreise und Zollbestimmungen

Am Zollamt

Vorgehensweise

Unmittelbar vor der Grenzkontrolle muss ein Tourist eine Migrationskarte ausfüllen und dabei die Angaben aus dem Pass eintragen. Einen Teil davon behalten die Grenzbeamten, der andere verbleibt beim ausländischen Bürger für den Zeitraum, den er in Russland verbringt. Bei der Ausreise muss er diesen abgeben. Die Migrationskarte und den Pass muss man mit sich führen. Wenn Sie sie verloren haben, müssen Sie das innerhalb von drei Tagen bei der örtlichen Verwaltung des Föderaler Migrationsdienstes anzeigen. Dort werden Ihre Dokumente überprüft und es wird ein Kartenduplikat ausgestellt. Wenn Sie nur am Flughafen den Verlust der Karte entdecken, geben Ihnen die Grenzer ein anderes Formular, das Sie ausfüllen und abgeben müssen.

Die Zollbestimmungen in Russland sind etwa ähnlich wie in der ganzen Welt.
  • In die Zollerklärung ist Bargeld in Höhe von weniger als $ 10-000 nicht einzutragen, außerdem kann man zollfrei und ohne Zollerklärung bis zu 200 Zigaretten und 3 Liter Alkohol einführen.
  • Waffen, Drogen und Sprengstoffe können nur transportiert werden, wenn Sie eine besondere Erlaubnis haben.
  • Kulturgüter sollten nicht aus dem Land ausgeführt werden.
  • Für spezielle technische Ausrüstung können Sie die Erlaubnis benötigen.
  • Medikamente für den persönlichen Gebrauch darf man einführen. Starkwirkende Arzneimittel, das heißt anabolische Steroide, Clonidin, einige Narkosemittel enthaltend, können eingeführt werden, wenn Sie ein Rezept haben.
Aktuelle Information nach dem Stand vom 01.04.2017