Dmitri Medwedjew hat den Staatspräsident Chinas auf die Weltmeisterschaft 2018 eingeladen

Der Premier merkte an, dass die Vorbereitungen zur Weltmeisterschaft fast abgeschlossen sind
31 Oktober

Der Premierminister der Russischen Föderation, Dmitri Medwedjew, erklärte, dass man während der FIFA Fußballweltmeisterschaft Russland 2018 die chinesische Führung erwarte.

„Es ist kein Geheimnis, dass der chinesische Staatspräsident Xi Jinping Fußball mag, deshalb erwarten wir die chinesische Regierung mit Freude und freuen uns überhaupt auf alle, die zur Fußballweltmeisterschaft in unser Land kommen wollen“, erklärte der Vorsitzende des Ministerkabinetts.

Er unterstrich, dass die Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaft fast abgeschlossen sind. „Natürlich bereiten wir uns gegenwärtig aktiv auf die Durchführung der Weltmeisterschaft vor“, sagte Medwedjew. „Einfach ist das nicht, denn das Tournier wird in einer großen Anzahl von Städten abgehalten, und überall müssen Vorbereitungen getroffen werden; es müssen Stadien gebaut und die nötige Infrastruktur geschaffen werden. Dies ist eine große Arbeit, und sie steht kurz vor dem Abschluss“.

Der Premier brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass es den Fans in Russland gefallen wird. Nach seinen Worten können sich diese mithilfe ihres Fanpasses (FAN ID). frei zwischen den Austragungsstädten der Weltmeisterschaft bewegen. Dieses Dokument gestattet es, Fragen der Einreise nach Russland, der Fahrten zwischen den Austragungsstädten mit zusätzlichen Zügen und innerhalb dieser Städte mit dem öffentlichen Nahverkehr zu regeln.

Die Weltmeisterschaft verläuft vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in 11 Städten Russlands: Moskau, Kaliningrad, St. Petersburg, Wolgograd, Kasan, Nischni Nowgorod, Samara, Saransk, Rostow am Don, Sotschi und Jekaterinburg.