Die Geschichte eines Bildes: der Junge Gazzajew

09 November 2016

Der sowjetische und russische Sportjournalismus, besonders der Fußballjournalismus, hat eine reiche Geschichte. In unserer Rubrik erzählen wir von berühmten Sport- und Fußballbildern.


© Igor Utkin / Fotochronik TASS

Walerij Gazzajew ist einer der besten Trainer in der Geschichte des russischen Fußballs. Im Jahr 1995 machte er den FC „Alanija Wladikawkas" zum Landesmeister, und in den frühen 2000er Jahren schuf er einen neuen „ZSKA Moskau“, indem er ihn zum Flaggschiff der russischen Meisterschaft machte. Und im Jahr 2005 gewann der Moskauer Klub unter seiner Führung den ersten russischen UEFA-Cup.

Aber es wird nicht oft daran erinnert, dass Gazzajew auch als Fußballspieler sehr stark war. In den 1980er Jahren war er der beste Stürmer von "Dynamo Moskau", für den er 70 Tore erzielte. 1984 gewann der Stürmer den UdSSR-Pokal und trat dann in den Klub von Grigorij Fedotow ein und wurde zum 39. Torschützen in der Geschichte des nationalen Fußballs, der über 100 Tore geschossen hatte. Und der berühmte Schnurrbart war schon damals seine Visitenkarte.

Menü
Menü

Welcome 2018

×
Anmelden