Die Geschichte eines Bildes: der Gentleman des Glücks der UdSSR-Auswahl

Berühmte Sport- und Fußballbilder und ihre Autoren

22 September 2016
Der Schauspieler Jewgenij Leonow (in der Mitte) und die Spieler der UdSSR- Auswahl Rinat Dassajew (links) und Khoren Oganesjan während der Fußball-Weltmeisterschaft 1982. © Igor Utkin / Fotochronik TASS

Der sowjetischen Fußballnationalmannschaft gab man unbedingt eine Unterstützungsgruppe von Humoristen, Sängern und Schauspielern zu internationalen Wettkämpfen mit. Zur WM 1982 in Spanien kam die Nationalmannschaft in Begleitung des berühmten Schauspielers Jewgenij Leonow.

Zur Unterhaltung der sowjetischen Mannschaft trat der große Komiker im Duo mit Mikhail Nozhkin auf, einem Schauspieler und Liedermacher. Sie mussten die erste Gruppenetappe der Endrunde mit der Mannschaft verbringen, und dann sollte dieses Paar von Iosif Kobzon und Wladimir Winokur ersetzt werden. Doch die Anekdoten von Leonow und die Lieder von Nozhkin gefielen der Mannschaft so sehr, dass ihnen auch die zweite Gruppenetappe überlassen wurde. Und die schon in Spanien eingetroffene „Auswechslung“ musste zurückfahren. Gegen den Wunsch der Mannschaft kann man nichts.

Vor der zweiten Etappe erschien ein Foto, bekannt als "Bäuchlein zum Glück". Darauf ist der Volkskünstler in der Gesellschaft des legendären Torhüters Rinat Dassajew (links) und einer der besten sowjetischen Stürmer Khoren Oganesjan. Warum zum Glück? Weil das Bild vor dem Treffen mit der belgischen Mannschaft aufgenommen wurde, wo der Torhüter sein Tor sauber hielt, und der Stürmer das Siegtor erzielte.

Menü
Menü

Welcome 2018

×
Anmelden