Der Weltpokal ging auf die Reise zur WM 2018

Die Trophäe verließ das FIFA Welt Fußball Museum und wurde an die Organisatoren der Tournee übergeben
28 August 2017

Der FIFA-WM-Pokal verließ das Welt Fußball Museum in Zürich, wo er bislang aufbewahrt wurde, um zur FIFA-WM-Pokal-Tournee zu reisen. Dies wird in der FIFA-Nachricht bekanntgegeben.

Bei der feierlichen Zeremonie im Museum übergab der FIFA Fußball-Weltmeister von 1990, der deutsche Pierre Littbarski, die Trophäe an die Organisatoren einer Tournee, die eine gemeinsame Initiative der FIFA und ihres langjährigen Partners, der Firma Coca-Cola, ist.

Die Tournee beginnt am 9. September in Russland im Moskauer „Luschniki-Stadion“, das die Hauptspielstätte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ sein wird. Es wird die längste Reise der WM-Trophäe in einem WM-Gastgeberland sein: In 123 Tagen wird der Pokal 26 000 km überwinden.

Die russische Etappe wird aus zwei Teilen bestehen. Von September bis Dezember 2017 wird die Trophäe 15 Städte in Russland besuchen, danach wird sie ins Ausland reisen und von Januar bis Mai wird sie mehr als 50 Länder auf sechs Kontinenten besuchen. Im Mai 2018, einen Monat vor dem Beginn der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™, wird der Pokal nach Russland zurückkehren und neun weitere Städte besuchen. Die Tournee endet in Moskau kurz vor dem Start des Turniers am 14. Juni 2018.

Während der Reise können die Besucher des Welt Fußball Museums eine weitere Trophäe betrachten - den Siegerpokal der WM in Russland. Er sieht genauso aus und wiegt so viel wie der Original Pokal. Diese Trophäe wird den Gewinnern der Weltmeisterschaft sofort nach der offiziellen Preisverleihung übergeben, der Gewinner kann ihn behalten. Der Original Pokal hat die Namen aller bisherigen Sieger der Weltmeisterschaften eingraviert, der Siegerpokal jedoch als einzigen den zukünftigen WM-Sieger von 2018. Die beiden Trophäen unterscheiden sich auch in den Materialien, die bei ihrer Herstellung verwendet wurden. Ungeachtet dessen, dass der untere Teil beider Pokale mit Malachit verziert ist, wird der Siegerpokal nicht aus Gold, sondern aus vergoldeter Bronze gegossen.

Der Original Pokal kehrt nach dem Turnier in Russland zum FIFA Welt Fußball Museum zurück.

Menü
Menü

Welcome 2018

×
Anmelden