Mekka des russischen Sports

Die Geschichte eines Bildes: das "Luzhniki-Stadion"

30 November 2016
Die Eröffnung des Stadions "Luzhniki", 1956. © Archiv des „Luzhniki“ - Komplexes.

Der sowjetische und russische Sportjournalismus, besonders der Fußballjournalismus, hat eine reiche Geschichte. In unserer Rubrik erzählen wir von berühmten Sport- und Fußballbildern und ihren Autoren.


Das Hauptstadion der FIFA-2018-Weltmeisterschaft in Russland™, „Luzhniki“, erlebt bereits die dritte Generalrenovierung in seiner 60-jährigen Geschichte. Die erste gab es vor den Moskauer Olympischen Sommerspielen im Jahr 1980, und im Jahr 1997 erschien ein Dach mit einem Gewicht von 15 Tausend Tonnen auf der Hauptarena des Landes. Jetzt wird die Arena für die WM vorbereitet, wo das Eröffnungsspiel, das Halbfinale und das Finale der Weltmeisterschaft stattfinden werden.

Auf dem Foto von 1956 wird eine brechend volle Große Sportarena am Eröffnungstag gezeigt. Am 31. Juli fand im „Lenin-Zentralstadion“, wie es damals genannt wurde, ein großartiges Sportfest statt, das mit einem Freundschaftsspiel zwischen den Nationalmannschaften der UdSSR und der VR China abgeschlossen wurde. In Gegenwart von 100 Tausend Zuschauern gewannen die sowjetischen Fußballer 1:0. In Bezug auf seine Kapazität war das Stadion eines der größten in der Welt.

Das "Luzhniki-Stadion" wird Mekka des russischen Sports genannt: Hier fanden sieben Spartakiaden der Völker der UdSSR statt, wo die Olympianominierungen der Union entschieden wurden, viele Welt- und Europameisterschaften, Goodwill Games, die I. Weltjugendspiele und die XXII. Olympischen Sommerspiele. Im Jahr 2008 veranstaltete das "Luzhniki-Stadion" das Finale der UEFA Champions League.

Menü
Menü

Welcome 2018

×
Anmelden