Nationalmannschaft 33

Nationalmannschaft 33
Bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ werden 32 Nationalmannschaften spielen. Aber von der Tribüne wird jedes Spiel von Fans beobachtet. Welcome2018.com präsentiert den 33. Teilnehmer der Weltmeisterschaft — die Nationalmannschaft der Fans.
 
Gruppe A
Russland
Saudi Arabien
Ägypten
Uruguay
Die russischen Fans auf den internationalen Veranstaltungen zu erkennen, ist ganz einfach - die Telnjaschki (blau-weiß gestreifte T-Shirts), Mützen mit Ohrenklappen, Budjonowki (Budjonny-Mützen) und Kokoschniki (Kopfschmuck). Auf den Tribünen kann man auch oft Väterchen Frost und Snegurotschka treffen. Vor den Spielen breiten die Russen gern das Banner ein wenig mehr aus, um die ganze Tribüne zu bedecken. Und die Russen singen immer „Katjuscha".

Fans aus Russland sind immer sehr neugierig und interessieren sich für ihre ausländischen „Kollegen" - ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten, auch in Gegenwart einer Sprachbarriere freundschaftlichen Kontakt herzustellen, helfen hier.

Die Russen haben sich bereits beim FIFA Konföderationen-Pokal 2017 in voller Pracht gezeigt. Besonders wurden sie von den ausländischen Mannschaften in Erinnerung behalten, die sich oft bei den Einheimischen für ihre Unterstützung bedankten, nicht weniger als die Heimmannschaft.

  • Heimweltmeisterschaften: 2018
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 3
  • Geschmack der Siege: 4. Platz bei der Weltmeisterschaft 1966
  • Wie nennen sie sich: Russen, Rusitschi, Rus
  • Attribute: Mütze mit Ohrenklappen, Telnjaschki, Kokoschniki
  • Farben: weiß-blau-rot
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Sankt Petersburg, Moskau, Samara
Den Fan von Saudi-Arabien zu identifizieren ist nicht schwer - ein langes Hemd bis auf den Boden, genannt „Dischdascha" (Qamis) und eine traditionelle Kopfbedeckung – das Kufiya Kopftuch.

Die arabischen Fans, die sich logischerweise die „Wüstensöhne" nennen, verhalten sich meistens sehr ruhig, weil die meisten von ihnen zu königlichem Blut gehören und sich deshalb selten verkleiden, und beschränken sich auf die nationale grüne Flagge in ihren Händen.

  • Heimweltmeisterschaften: Nein
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 4
  • Geschmack der Siege: Achtelfinale 1994
  • Wie nennen sie sich: Wüstensöhne
  • Attribute: Dischdascha (Qamis) und Kufiya
  • Farben: grün
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Moskau, Rostow am Don, Wolgograd
Die Nationalmannschaft von Ägypten - der Rekordhalter der Anzahl der Siege im Pokal der afrikanischen Nationen, aber bei den Weltmeisterschaften waren sie lange nicht mehr. Deshalb wird eine große Armee voller hoffnungsvoller Ägypter nach Russland kommen.

Ratet mal, wie sich die ägyptischen Fans nennen und was sie anziehen, ist nicht schwer. Die „Pharaonen" gehen zum ersten Mal seit 1990 zur Weltmeisterschaft und werden zu einer eher seltenen Zierde der Fußball-Maskerade - die Kostüme der Pharaonen auf den Tribünen sehen sehr schillernd aus. Und die Unterstützung der ägyptischen Nationalmannschaft gehört zu den geräuschvollsten in Afrika. Als sich Ägypten eine Eintrittskarte nach Russland sicherte und die Fans auf das Feld stürmten, sprang sogar ein Rollstuhlfahrer, der das Spiel vom Spielfeldrand beobachtete, von seinem Platz auf.

  • Heimweltmeisterschaften: Nein
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 2
  • Geschmack der Siege: Achtelfinale 1934
  • Wie nennen sie sich: „Pharaonen"
  • Attribute: Pharaonenkostüm
  • Farben: rot-schwarz-weiß
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Jekaterinburg, Sankt Petersburg, Wolgograd
Die uruguayischen Fans nennen sich „Charrúa" - der Name eines alten Stammes, der auf dem Gebiet des heutigen Uruguay lebte. Die Färbung der Uruguayer ist ziemlich leicht mit Argentinien zu verwechseln - beide verwenden nationale weiße und blaue Farben und die Sonne. Unter den Uruguayern gibt es keine besondere Kostümierung. Die „Charrúa" liebt ihren Mannschaftsführer, den Stürmer Luis Suárez. Fast jeder Fan der himmelblauen kommt mit einer Maske des Stürmers von „Barcelona" zum Spiel.

  • Heimweltmeisterschaften: 1930
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 12
  • Geschmack der Siege: Gold 1930, 1950
  • Wie nennen sie sich: „Charrúa", die Himmelblauen
  • Attribute: blaue Nationalmannschafttrikots, Masken von Spielern
  • Farben: blau
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Jekaterinburg, Rostow am Don, Samara
Gruppe B
Portugal
Spanien
Marokko
Iran
Portugiesen werden oft europäische Brasilianer genannt, was ziemlich logisch ist - eine Sprache, das Temperament korreliert und die Fußballschule ist ähnlich. Nur die Erfolge, im Unterschied zu den Südamerikanern, sind nicht sehr viele. Aber Fans warten seit der Zeit von Eusébio immer auf Erfolg und sind sehr besorgt um das Team. Alle Portugiesen tragen Nationalmannschaftstrikots, etwa 80 Prozent - mit dem Nachnamen Cristiano Ronaldo. Beliebt sind auch die Masken des Hauptstars der Mannschaft.

2016 schafften sie es endlich - Portugal gewann den Europameisterschaftstitel. Nach dem siegreichen Finale erschienen viele Videos im Netzwerk, auf denen die Portugiesen durch Paris zogen und die weinenden Franzosen trösteten.

Die Portugiesen haben Russland bereits beim FIFA Konföderationen-Pokal 2017 besucht. Sie blieben als freundliche und gesellige Menschen in Erinnerung. Und nach den Ergebnissen des Turniers sagten sie, dass es ihnen in Russland gefallen hat und widersprachen verschiedenen Gerüchten, dass es in Russland nicht sicher ist.

  • Heimweltmeisterschaften: Nein
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 6
  • Geschmack der Siege: Bronze 1966
  • Wie nennen sie sich: „Seleção das Quinas" (Team der Schilder - zu Ehren des ältesten Emblems des Landes, das die fünf blauen Schilde zeigt)
  • Attribute: Masken von Cristiano Ronaldo, Nationalmannschaftstrikots und Nationalflaggen
  • Farben: weinrot-grün
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Sotschi, Moskau, Saransk
Wenn Sie in der Menge auf der Straße knallrote T-Shirts mit gelben Einsätzen treffen, dann stehen vor Ihnen Fans der spanischen Nationalmannschaft. Die klassische rote Farbe der T-Shirts der Spanier führte zu ihrem Spitznamen die „Rote Furie". So heißt das Team und seine Fans. Sie können in den Kostümen von Stierkämpfern gefunden werden, aber in den meisten Fällen sind sie in den Trikots der Nationalmannschaft gekleidet.

Zur gleichen Zeit sind die Fans von Spanien sehr launisch. Sie können jederzeit die Stimmung ändern und den Spieler kritisieren, der allgemeine Unzufriedenheit verursacht hat. Der „schuldige" Spieler verschwindet oft vom Spielfeld, weil er sich wegen des Drucks der Tribüne ständig unwohl fühlt, jede Ballberührung begleitet ein Getöse.

  • Heimweltmeisterschaften: 1982
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 14
  • Geschmack der Siege: Gold 2010
  • Wie nennen sie sich: Rote Furie
  • Attribute: rote Nationalmannschaftstrikots
  • Farben: rot-gelb
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Sotschi, Kasan, Kaliningrad
Die „Atlas Löwen", wie sich die Fans der marokkanischen Mannschaft nennen, stellen eine der koordiniertesten unterstützenden Gruppen auf dem afrikanischen Kontinent dar. Der rote Sektor der Fans der marokkanischen Nationalmannschaft verwendet eine Vielzahl von Elementen der „Performance" - Fahnen, Banner, Rohre, Trommeln. Besonders beliebt sind die in Europa relativ seltenen „beweglichen" Banner, welche die Fans durch den Sektor bewegen. Wie alle afrikanischen Fans sind die Marokkaner sehr temperamentvoll und durchleben immer die Erfolge und Misserfolge des Teams.

  • Нeimweltmeisterschaften: Nein
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 4
  • Geschmack der Siege: Achtelfinale 1986
  • Wie nennen sie sich: „Atlas Löwen"
  • Farben: rot
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Sankt Petersburg, Moskau, Kaliningrad
Historisch wurden iranische Fußballspieler „iranische Löwen" genannt, aber dann kam ein interessanterer Name – die „Prinzen von Persien". Trotz des Fehlens von großen Siegen der iranischen Mannschaft, reisen die „Prinzen" immer zu ihrer Mannschaft. Russland hatte die iranischen Fans schon mal im September zu Besuch gehabt, als sie für ein Freundschaftsspiel mit den Russen kamen. In Kasan spielten sie mit Begeisterung Fußball mit russischen Fans.

  • Heimweltmeisterschaften: Nein
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 4
  • Geschmack der Siege: Gruppenphase
  • Wie nennen sie sich: „Prinzen von Persien"
  • Attribute: nationale T-Shirts und Flaggen
  • Farben: weiß-grün-rot
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Sankt Petersburg, Kasan, Saransk
Gruppe C
Frankreich
Australien
Peru
Dänemark
Vor der WM 1998 gründeten die französischen Behörden den offiziellen Fanclub der Nationalmannschaft, der „Irresistible Francais" („Unaufhaltsame Franzosen") genannt wurde. Im Jahr 2005 wurde der Verein offiziell aufgelöst, aber die Fans setzten ihre Aktivitäten unabhängig fort. Gegenwärtig gibt es noch eine Gruppierung, die F.A.N.S. des Bleus.

Zu unterscheiden sind die Franzosen einfach – die Nationalfarben sind reichlich vorhanden. Sehr oft begegnen sie einem Hut mit dem Bild eines Hahns - ein Symbol für Frankreich.

Vor dem Beginn des Spiels singen französische Fans die Hymne von Frankreich, die „Marseillaise". Sie singen jedoch die „Marseillaise" immer, bei jeder passenden Gelegenheit. Wenn das Spiel der Mannschaft ihnen nicht gefällt, fangen sie an, sie auszupfeifen. Im Jahr 2010, während eines Freundschaftsspiels gegen Spanien, das mit einer Niederlage von Frankreich mit 0:2 endete, begann das „Stade de France" die Gäste zu unterstützen.

  • Heimweltmeisterschaften: 1998
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 14
  • Geschmack der Siege: Gold 1998; Silber 2006, Bronze 1958, 1986
  • Wie nennen sie sich: die Dreifarbigen
  • Attribute: Hahn - ist das Wappentier von Frankreich
  • Farben: blau-weiß-rot
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Kasan, Jekaterinburg, Moskau
Die mit exotischsten Fans bei der Weltmeisterschaft in Russland sind natürlich die Australier. Bei jeder Weltmeisterschaft sind sie Helden, weil sie fast immer weiter reisen müssen als alle anderen. Das Hauptattribut der „Socceroos" ist natürlich ein Känguru. Das Symbol des Landes ist im gelb-grünen Meer in Form von Spielzeug, Hüten, Puppen und aufblasbaren Bällen präsent. Einer der australischen Fans, der für die Spiele des FIFA Konföderationen-Pokals 2017 nach Russland kam, reiste den ganzen Weg mit einem aufgeblasenen Känguru.

  • Heimweltmeisterschaften: Nein
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 4
  • Geschmack der Siege: Achtelfinale 2006
  • Wie nennen sie sich: „Socceroos"
  • Attribute: aufblasbare Kängurus
  • Farben: gelb-grün
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Kasan, Samara, Sotschi
Die Nationalmannschaft von Peru nahm zuletzt an Weltmeisterschaften 1982 teil. Seit 35 Jahren haben die Fans die Weltmeisterschaft vermisst, und deshalb wurde die Eroberung der Reise nach Russland im großen Stil gefeiert.

Das Fest begann in der 28. Minute, als Jefferson Farfan im Rückspiel gegen Neuseeland das erste Tor erzielte, kurz darauf verzeichneten die Seismographen in Lima ein leichtes Erdbeben.

Nach dem Schlusspfiff war die Stadt mit einem rot-weißen Meer von Inkas gefüllt, und die Regierung kündigte einen freien Tag an. Am nächsten Tag quer durch das Land erschallte „Vamos Roja y Blanca!" („Vorwärts, rot-weiß!") und die Töne der Nationalhymne. Die peruanischen Fans werden eine tolle Dekoration bei der Weltmeisterschaft sein.

  • Heimweltmeisterschaften: Nein
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 4
  • Geschmack der Siege: weitergekommen in die zweite Runde 1970, 1978
  • Wie nennen sie sich: Inkas
  • Attribute: Nationalfarben, Inka-Kostüme
  • Farben: rot und weiß
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Saransk, Jekaterinburg, Sotschi
Die Nationalmannschaft von Dänemark kann eine Armee von einigen der engagiertesten Fans vorweisen. Egal, wie schlecht die Mannschaft ist, die Fans unterstützen sie immer und erlauben nicht einmal die geringste Kritik an ihnen.

Dänische Fans nennen sich „Roligans". Dieser Name wird von der Gruppe der Unterstützer seit den 80er Jahren getragen. Der Name kommt von dem dänischen Wort „rolig", was „ruhig" bedeutet, und das gesamte Wort parodiert das englische Wort „Hooligan". Die Roligans sind vielleicht die friedlichsten und ruhigsten Fans. Und die Fußballspieler antworten ihnen mit vertrauen - oft, wenn ein Spieler aus irgendeinem Grund nicht am Spiel teilnimmt, folgt er dem Spiel nicht aus der VIP-Loge, sondern von der Fantribüne.

Wie alle Skandinavier verkleiden sich die Dänen als Wikinger und laufen in rot-weißen Helmen mit Hörnern herum.

  • Heimweltmeisterschaften: Nein
  • Anzahl der Reisen zur Endrunde: 4
  • Geschmack der Siege: Achtelfinale 1998
  • Wie nennen sie sich: „11 Freunde von Olsen"
  • Attribute: Wikingerhelme mit Hörnern, Bärte
  • Farben: rot und weiß
  • Wo werden sie in der Gruppenphase spielen: Saransk, Samara, Moskau
Die Geschichte über die Fans der Teams der Gruppe D wird am 26. April veröffentlicht. Bleibt dran für Neuigkeiten!
Photo credits
Mike Egerton/PA Images via Getty Images, Robbie Jay Barratt — AMA/Getty Images, Lars Ronbog/FrontzoneSport via Getty Images, Matthias Hangst/Getty Images, Jamie McDonald/Getty Images, Alexander Demjantschuk/TASS, Fared Kotb/Anadolu Agency/Getty Images, Mustafa Yalcin/Anadolu Agency/Getty Images, Jeff Gross/Getty Images, Hannah Peters/Getty Images, Maja Hitij/Getty Images, Foto Olimpik/NurPhoto via Getty Images, Matthew Lewis/Getty Images