Swerdlowsker staatliches Theater für Musikkomödie

Ewgeni Kurskow/TASS

Das Theater wurde 1933 auf Initiative vom Generalsekretär der Ural-Exekutivkomitee der Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki) Iwan Kabakow gegründet. Dem jungen Schauspieler des örtlichen Drama-Theaters Leonid Lukker wurde einen Auftrag erteilt die besten Schauspieler aus dem ganzen Land zu sammeln. Schließlich zogen Regisseure und Kostümbildner aus Leningrad, Tänzer und Choreographer aus Moskau, Schauspieler aus Poltawa in industrielle Jekaterinburg um. Das Theater befindet sich in einem Gebäude, das nach dem Projekt des Architekt Konstantin Babykin aufgebaut ist.

Nun ist das Swerdlowsker staatliche Theater für Musikkomödie der Träger des russischen Haupttheaterpreises Goldene Maske. Sein Intendant Kirill Stershnjew ist Inhaber der zahlreichen schöpferischen Auszeichnungen. Das Repertoire orientiert sich sowohl auf klassische als auch moderne Dramaturgie. Auf der Hauptbühne sind das berühmte Musical Anatevka oder die klassische Operette Die Fledermaus zur Musik von Johann Strauss zu sehen. Auf der kleinen Bühne, die im Theater 2012 erschien, sind die experimentellen Schauspiele nach den Werken von Nikolai Koljada, Konstantin Kostenko und anderen Theaterdichtern inszeniert.

Auf den Bühnen des Theaters finden der Internationale Musikfestival Smaragdenstadt, der Wettbewerb der Nachwuchsschauspieler für Operette und Musical sowie der Festival des modernen Tanzes Am Rande statt.