Das Swerdlower Gebietsheimatkundemuseum

Donat Sorokin/TASS

Zum Swerdlower Gebietsheimatkundemuseum gehören 8 Ausstellungsorte in Jekaterinburg und 9 Nebenstelle in anderen Städten der Oblast Swerdlowsk. Das Museum wurde 1870 von Mitgliedern des Uraler Vereins für Naturwissenschaft gegründet. Die Ausstellung beinhaltet Sammlungen für Geschichte, Natur, Völkerkunde, Kunst und Kultur der Region.

Im Museum für Geschichte und Archäologie Urals kann man das Holzidol aus dem Schigir-Moor sehen, eine der ältesten Holzskulptur in der Welt. Im Museum für Natur werden Mammut- und Höhlenbär-Skelett und ausgestopfte Tiere und Vogel der Oblast Swerdlowsk ausgestellt.

In dem Ernst Neiswestnyi-Kunstmuseum stehen Skulpturen des berühmten Bildhauers. Im Popow-Museum für Radio kann man über das Leben des Erfinders des Radios erfahren, die Entwicklung dieser Branche verfolgen und Technik Anfang des 20. Jahrhunderts betrachten.

In dem alten Museumsklub „Agafurow-Haus“ werden Workshops, Bühnenshows, Quests, Spiele und andere Programme veranstaltet.

Im Museumsausstellungszentrum „Poklewski-Kosell-Haus“ befindet sich eine Dauerausstellung, die dem Alltag und Interessen der Bewohner der Stadt des 19. Jahrhunderts gewidmet ist. Hier werden auch Ausstellungen berühmter Künstler organisiert.