Das Museum für Militärtechnik “Waffenruhm von Ural“

Donat Sorokin/TASS
Eines der wichtigsten Orte für Touristen in der Oblast Swerdlowsk ist das Museum für Militärtechnik “Waffenruhm von Ural“. Es wurde vor einigen Jahren von Uralskaja Gorno-Metallurgitscheskaja Kompanija (UGMK) mit Firmensitz in Werchnjaja Pyschma eröffnet.

Die Ausstellung des Museums umfasst die Entwicklungsgeschichte unterschiedlicher Waffen, russischer und ausländischer Militärtechnik vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart. Auf dem Platz unter freiem Himmel sind mehrere Exponaten vom Modell des Schnellbootes vom Typ Komsomolez bis Selbstfahrgeschütz MSTA.

Im Jahr 2013 wurde hier ein 7000 Quadratmeter große zweistöckiges Ausstellungszentrum eröffnet. Hier sind seltene Militär- und Zivilgegenstände des Zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit auf drei Stockwerken ausgestellt. Jeder Stock hat seine eigene Ausstellung: im Erdgeschoss stehen Panzerkraftwagen, Militärautos und Artilleriesysteme des Zweiten Weltkriegs, im ersten Stock finden sich sowjetische Autos der Nachkriegszeit und im zweiten Stock befindet sich die Ausstellung der Ehrenzeichen Russlands, der Uniform und der Schusswaffen.

Zum 70. Jubiläum des Sieges wurde dazu eine Eisenbahnausstellung angeboten. Dies sind einige Gleise mit einzigartigen Zügen, Wagen und Panzerzügen. darunter ein Zweiachser Vieh- und Mannschaftstransportwagen, ein Panzerzug mit Maschinengewehren und Abwehrkanonen und ein Vierachser-Zug des Jahres 1928, der im Zweiten Weltkrieg in den Lazarettzügen verwendet wurde. Für die Ausstellung wurde die Nachbildung der Station Uslowaja in voller Größe mit deren Bestandteilen dieser Zeit gebaut: ein Wasserturm, ein Kran für Bekohlung und eine Wasserzapfstelle.

Jährlich besuchen über 150 000 Menschen dieses Museum. Am 9. Mai, dem Tag des Sieges, wird auf der Zentralstraße von Werchnjaja Pyschma die Parade der Militärtechnik veranstaltet, die von der Autowerkabteilung „UralElectroMedi“ (ein Teil von UGMK) restauriert wurde. Vor den Besuchern fahren Panzer Т-34-76, Т-26 und BТ-7, Selbstfahrlafetten ISU-152 und SU-76M und amerikanische Militärfahrzeuge des Zweiten Weltkriegs Willys und Dodge.