Kusnja

Aleksandr Tschuprakow/Welcome2018.com
Eine Gaststätte russischer Küche, die bei einer echten Schmiede eröffnet wurde, in der Schmied Alexander Lysjakow seit 30 Jahren arbeitet. Alle seine Arbetien können die Gäste bei uns betrachten: Rüstungen, Gabeln und viele andere Gegenstände aus Metall. Hier werden Speisen zubereitet, die bereits vor 100 Jahren serviert wurden: Knödel mit Königslachs, Erbsenbrei, Pelmeni mit Pilzen, hausgemachte Soljanka. Es gibt eine Kinderkarte mit lustigen Namen der Gerichte: „Starker Hammer“ (Hähnchenbuletten), „Lache mehr“ (Gemüsecremesuppe), „Sonne“ (Crêpes mit Vanilleeis und Fruchtsoße). Das Essen wird in schweren Eisentellern serviert, die wahrscheinlich auch hier gegossen wurden.