Kaliningrader Bezirksmuseum der bildenden Künste

Ruslan Schamukow/TASS

Die Ausstellung des Kaliningrader Bezirksmuseum der bildenden Künste, das im Jahr 1988 eröffnet wurde, zeigt Werke aus dem 20. Jahrhundert und umfasst die Kunstwerke der Stadt aus der deutschen, sowjetischen und russischen Perioden. Der Hauptteil der Kollektion umfasst Gemälde, Grafiken und Skulpturen sowjetischer und russischer Künstler aus den 1950er-1990er Jahren. Das Museum ist bekannt für seine kurzzeitigen Ausstellungen, die zusammen mit führenden russischen Museen durchgeführt werden. Ein wichtigstes Projekt der Galerie ist die Baltische Grafikbiennale „Kaliningrad - Königsberg“.