Theater "Dritte Etage"

Jewgenij Morosow/Welcome2018.com
Das Kaliningrader Kammertheater "Dritte Etage" gibt es seit 1995. Die jungen Schauspieler der Truppe sind ständig auf der Suche nach neuen Formen, wobei sie einen lebendigen und kreativen Experimentalraum schaffen. Das Hauptrepertoire bilden klassische und moderne Werke in den Bereichen Dramaturgie, Prosa und Poesie der Weltliteratur. Auf der großen Bühne kommt ein Repertoire für Erwachsene und Jugendliche (ab 12 Jahre) zur Aufführung. Hier wird unter anderem eine recht interessante Interpretation des Themas "Romeo und Julia" von Shakespeare geboten, in der als musikalische Begleitung Titel der Gruppe “DDT” eingespielt werden — eine unerwartete Kombination aus Faktur und Form.

Die Kammerbühne ist für 50 Zuschauer ausgelegt. Hier laufen Stücke für Kinder ab fünf. In diesem recht kleinen Saal kommen sich Schauspieler und Publikum ziemlich nahe – im direkten, wie auch im übertragenen Sinne: Die Aufführungen auf der Kammerbühne sind authentisch, vital und emotional. Im Kinderrepertoire gibt es dramatische Aufführungen, wie die "Cosette" von Victor Hugo. In dem Stück geht es darum, wie das Gute über das Böse siegt, es rührt zu Tränen, nicht nur die Kleinen, sondern auch deren Eltern. Die Inszenierung "Gutenachtgeschichten am Telefon" von Gianni Rodari füllt den Saal hingegen mit Frohsinn und Lachen.