Die Aussichtsplattform des Familienzentrums „Kasan“

Die neue architektonische Dominante der Hauptstadt von Tatarstan ist das Eheschließungspalast, welches im Sommer 2013 eröffnet wurde. Nach dem Projekt des Malers und Bildhauers Dashi Namdakov sollte das Gebäude die Form eines Kessels bekommen, und das Volk benannte es gleich als „Schüssel“. Das erste Paar registrierte hier die Ehe am 5. Juli 2013.

In den drei Hallen des Gebäudes, und zwar in dem Goldenen, Silbernen und Orientalischen (in seinem Design wird Orientalismus mit Klassizismus kombiniert), kann man mehr als 100 Eheschließungen pro Tag durchführen. Der obere Teil des Gebäudes ist eine Aussichtsplattform in einer Höhe von 32 Metern.