ZOLOTAYA WOBLA

Alexander Zelikov/TASS

Die Kette ZOLOTAYA WOBLA wird nicht umsonst als Volksbar bezeichnet. Es kommen hierher Rentner, Studenten sowie die von den Quartalsberichten müden Manager. Zu Europameisterschaft 2016 wurde hier ein spezielles Menü angeboten: Pizza „Fußballmannschaft“ (wo das Teig das Feld ist und die Frikadellen die Spieler) und ein Burger-Trio „Hattrick“.

Die Kette hat ihre eigene Räucherei, aus der auf die Tische sehr gute Fische gelangen: Hering, Lodde, Makrele, sowie Schweineohren, Hühner-Wings, und Schweinerippen, welche ideale Imbisse zum Bier sind. Es gibt hier sehr beliebtes Craftbier, zum Beispiel halbdunkles „verjüngtes“ und gewöhnliches filtriertes dunkles „Paulaner“. Für leidenschaftliche Zuschauer gibt es im Menü zwei Arten vom „Yorsh“: klassischer oder hauseigener (mit Grenadine und 7UP). Derjenige, der den Sieger der Halbzeit und des Spieles errät, bekommt ein Glas Bier als Geschenk. Den Glückspilzen, die richtig den Spielstand vorhergesagt haben, wird die Rechnung um die Hälfte reduziert.