Moskauer Staatskunsthalle Neue Manege

Sergej Fadeitschew/TASS
Geht man von dem "Manege" Gebäude durch die Mochovaja Straße in Richtung des Bolschoi Theaters, gelangt man in die Georgievskij Gasse, in der sich eines der legendärsten Gebäude in Zentrum von Moskau befindet. Dies ist das erste Elektrizitätskraftwerk, das im Jahre 1888 vom Architekten Wladimir Scher, Vetter des Schriftstellers Fjodor Dostojewski, gebaut wurde. Heute beherbergt dieses Gebäude die Kunsthalle Neue Manege, in der verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen mit Expositionen angefangen bei den heimischen Künstlern bis hin zu den Meisterwerkern gezeigt werden.