Kunsthalle Zentrale Manege

Wjatscheslaw Prokofjew/TASS

Wenn man in die Mochovaya Straße eingetreten ist, eine der zentralen Moskauer Straßen neben dem Kreml, kann man unmöglich am Manege Gebäude einfach vorbeigehen. Dieses Gebäude wurde im Empirestil 1817 auf den Befehl des Kaisers Alexander I gebaut. Heute befindet sich dort die zum gleichnamigen Museums- und Ausstellungskomplex gehörende Kunsthalle Zentrale Manege, welche auch die Kunsthalle New Manege und das Museums- und Ausstellungszentrum Arbeiter und Kolchosbäuerin verbindet. In der Zentralen Manege finden Ausstellungen von zeitgenössischen russischen und internationalen Künstlern statt sowie Expositionen im Rahmen der Moskauer Biennale für zeitgenössische Kunst.