Puppenmuseum

Nikolaj Galkin/ТАSS

Eine große private Puppenkollektion, die von der Theatermalerin Julia Vischnevskaja gesammelt wurde. Momentan besitzt das Museum einige Tausend Puppen überwiegend aus dem 17. – 20. Jahrhundert. Sie kommen aus Russland, Europa und Asien und sind von verschiedenen Stilrichtungen und Formen sowie aus verschiedenen Materialien: Pappmache, Porzellan, Glas, Holz und Plastik. Neben Puppen besteht die Kollektion aus verschiedenen Accessoires: Puppenhäuser, Möbel, Puppenhündchen und Puppenkleidung bis hin zu kleinsten Details wie einem Regenschirm, Handschuhen oder einem Hut mit Brosche.