Paläontologisches Museum J.A. Orlow (Russische Akademie der Wissenschaften)

Nikolaj Galkin/ТАSS

Eine große Sammlung von fossilen Knochen und Skeletten, die von russischen Paläontologen auf schweren Expeditionen gesammelt wurden. Diese Sammlung wurde von dem weltbekannten Paläontologen Vladimir Amalizky gegründet, der sehr viele Entdeckungen gemacht hatte. Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte er an den Ufern des Flußes Sewernaja (deutsch: nördliche) Dwina die fossilen Reste der Severnaja Dwina - Fauna. Dies waren Lebewesen, die vor rund 300 Millionen Jahren existierten. Dieser Fund bildete die Basis der Kollektion. Das Museum befindet sich am Stadtrand, nicht weit weg von der Metrostation „Teply Stan“, auf dem Gelände des Uzkoe Herrenhauses. Hier wurde speziell ein Gebäude errichtet, damit die Museumsarbeiter die oft sehr großen Skelette, wie zum Beispiel das Skelett des Tarbosaurus, einer der größten fleischfressenden Dinosaurier aus der Familie der fleischfressenden Dinosaurier, aufbauen konnten. Die Sammlung krönt ein farbenprächtiges mehrere Meter langes Wandbild, das die Evolutionsprozesse darstellt und eine 30 Meter große Nachbildung eines Diplodokus - Skelettes. In diesem Museum werden Führungen und Workshops durchgeführt. Nach dem Museumsbesuch kann man in einem naheliegenden Park mit Teichen und einer schönen Lärchenallee spazieren gehen. Der Park gehört zu dem Herrenhaus von Pyotr Trubezkoy. Es wurde 1880 im neoklassischen Stil erbaut ist heute noch sehr gut erhalten ist.