Staatliches Darwin-Museum

Nikolaj Galkin/TASS

Eine umfangreiche Sammlung von präparierten Tieren, die in Vitrinen vor dem Hintergrund verschiedener geografischer Dekoration stehen. Dieses Museum eignet sich bestens für erste Museumsbesuche. Die kleinen Kinder werden begeistert sein und es ist nicht so wichtig was auf dem Schild steht, weil aus den Vitrinen dich Hunderte von pelzigen, bissigen Wesen betrachten. Es sind Füchse, Wölfe, Nagetiere und viele andere. Das Museum hat mehrere Etagen und auf jeder Etage werden die Wunder der Evolution, Mutation und andere wichtige Prozesse gezeigt. Es gibt ein interaktives Schaufenster „Reptilien aus der Kreidezeit“, in dem Dinosaurier - Modelle dargestellt sind, die sich auch einige Male pro Stunde bewegen. Die Sammlung ist so konzipiert, dass der Besucher sich zuerst in der Wüste, dann in der Taiga und danach auf dem Ozeanboden befindet. Am besten sind die Klimazonen von Russland und der ehemaligen Sowjetunion dargestellt. Im Museum gibt es Führungen, Workshops und es gibt das interaktive Wissenschaftszentrum „erkenne dich und entdecke die Welt“, in dem die Kinder zusammen mit ihren Eltern durch das Mikroskop Käfer anschauen können oder DNS – Molekül bilden. Hier gibt es eine wunderschöne Waage, auf der das Gewicht des Besuchers in den Einheiten Mäuse, Katzen und Elefanten gemessen wird.