Theater "Snark"

Ein junges und sehr aktives Theater mit einer für Moskau seltenen Spezialisierung: das gesamte Repertoire ist einzig auf die kleinsten Zuschauer ausgerichtet - von Kleinstkindern in Windeln (0+) bis zu größeren Vorschulkindern (5+). Die Truppe hat kein eigenes Gebäude, deshalb arbeitet es mit befreundeten Theatern und Spielstätten zusammen (Meyerhold- Zentrum, "Funny-Bell-Häuschen", Theatrium an der Serpuchowka, Kreativzentrum "Sreda", Café Mart, Buchladen Dodo) und verkauft über diese auch Karten (u.a. auch elektronische Tickets) für seine Vorstellungen. Das Repertoire ist reichhaltig: 10 Aufführungen für verschiedene Altersstufen im Vorschulalter. Dabei zeigt das Theater eine Vielfalt bei den Genres: z.B. "Wer beruhigt Knut" - ein Kammerpuppenspiel nach Motiven der Märchen von Tove Jansson über Mumin Troll und andere Bewohner des Mumin Tals, dessen ganze Dekoration und Spielzeugschauspieler in einem Koffer Platz finden. "Mit den Augen einer Blume" ist eine halbstündige musikalische Vorstellung für Kleinkinder über zwei Gärtner, die erzählen und zeigen, wie Blumen wachsen und anschließend den kleinen Zuschauern beibringen, wie man Blumen pflanzt und aufzieht. Alle Aufführungen sind interaktiv, d.h. für die unmittelbare Beteiligung der Zuschauer an der Vorstellung vorgesehen. Das im "Snark" praktizierte Hauptgenre ist das Story-Telling (die theatralisierte Erzählung), das in Moskau erst vor wenigen Jahren aufgenommen wurde. Dabei wird das im Trend liegende Story-Telling im "Snark" immer entweder durch Puppen, oder durch Multimedia, Clownade oder andere Mittel der Theatralisierung ergänzt.