Kathedrale zu Ehren der Heiligen Peter und Paul

Nikolaj Galkin/TASS

Diese lutherische Kathedrale in der Nähe von Marossejka  wurde Anfang des XIX. Jahrhunderts erbaut. Sie ist ein für Moskau seltenes Gebäude und eine der ältesten lutherischen Kirchen in Russland. Gottesdienste werden hier wöchentlich sonntags, in Begleitung von Orgelmusik, auf Russisch und Deutsch durchgeführt. Zu den sowjetischen Zeiten war hier das Studio "Diafilm" untergebracht. Heutzutage befinden sich in der Peter- und Paul-Kathedrale die wichtigsten christlichen Reliquien: eine Altar-Bibel aus dem Jahr 1665, eine Orgel aus dem Ende des XIX. Jahrhunderts und ein Altar im Barockstil aus der Mitte des XVIII.  Jahrhunderts.  In der Kathedrale finden regelmäßig Orgelkonzerte für alle interessierten statt, es gibt Programme für Erwachsene und Kinder. Hier treten die besten Organisten Europas auf. Den Zeitplan der Konzerte finden Sie auf der Webseite der Kathedrale.