Ruderkanal "Krylatskoje"

Wurde im Jahre 1973 zur Europameisterschaft im Rudern gebaut, befindet sich in der Flußniederung des Moskau-Flusses im besonderen Schutzgebiet des historischen Naturparks "Moskworezkij".

Gesamtlänge des Kanals – 2340 Meter, Breite der Grundrinne – 125 Meter. Parallel zur Grundrinne befindet sich die rückläufige Rinne mit einer Breite von 75 Meter, die ermöglicht, die Ringstafetten in der Strecke bis 10 Kilometer auszutragen.

Im Jahre 1980 fanden am Kanal die Wettkämpfe im Rudern und Kanurennsport im Rahmen der Olympiade-1980 statt.

Vor einigen Jahren wurde die Neuausrüstung der Ruderdistanz des Kanals durchgeführt, die ermöglicht hat, die Europa- und Weltmeisterschaften im Kanurennsport unter den Junioren auszutragen. In Krylatskoje wurde das einschienige System für die Videoaufnahme montiert. Die Videokamera bewegt sich hinter den Sportlern mit einer Geschwindigkeit von 60 Stundenkilometern und überträgt die Abbildung an die riesengroße Anzeigetafel gegenüber den Zuschauerplätzen. Die Einschienenbahn ist 250 Meter lang und bedient die Zielgerade.

Im Jahre 2014 hat am Ruderkanal die Weltmeisterschaft im Kanurennsport stattgefunden.