Das Staatliche Historische Museum

Nikolaj Galkin/TASS
Ein Museum von beeindruckender Größe, in dem die wichtigsten Artefakte der russischen Geschichte und der Weltgeschichte gesammelt sind. Von der Urzeit bis zu den modernen politischen Prozessen, insgesamt etwa 5 Millionen Ausstellungsstücken und 14 Millionen Dokumenten von unschätzbarem Wert sind hier zu bewundern. Das Museum entstand dank des Kaisers Alexander III. Die Bauzeit belief sich auf 11 Jahre. 1883 wurde das Gebäude auf dem Roten Platz eröffnet. An einem einzigen Tag das Museum zu erkunden ist möglich, aber es macht wenig Sinn - es gibt so viele Exponate. Man hat berechnet, wenn man jedes Exponat eine Minute lang betrachtet benötigt man ungefähr 400 Stunden für die Besichtigung des gesamten Museums. Wenn sie durch die Hallen spazieren, achten sie auf die festliche Axt mit der Bildmarke von Rurikowitsch, dem Säbel von Napoleon, den Moskauer Kodex II (das Neue Testament, geschrieben im IX. Jahrhundert in griechischer Sprache), dem mehr als zwei Meter hohen Kupferglobus Blaeu, der Ende des XVII. Jahrhunderts für den schwedischen König Karl den XI angefertigt wurde, und viele andere unglaubliche Dinge.