Stadtvilla von P. P. Chruschtschow - A. A. Kotljarew

In einem unscheinbaren dreigeschossigen Haus befand sich in den 1870er Jahren  ein revolutionäres privates Frauengymnasium. Das erste im ganzen Land, in dem die Ausbildung für Frauen nach einem gleichwertigen Lehrprogramm des männlichen klassischen Gymnasiums durchgeführt wurde. Das zweistöckige Gebäude im Hof ​​des Hauses trägt glorreiche Momente der Literaturgeschichte von Moskau. Hier wurde 1910 die Gesellschaft der symbolistischen Dichter „Musaget“ gegründet, die  Andrej Belyj geleitet hatte. Leonid Andrejew, Konstantin Balmont, Iwan Bunin, Igor Sewerjanin sind hier immer wieder gewesen. In diesem Haus hatte Aleksandr Blok am 2. November 1910 zum ersten Mal in Moskau seine „Die Fremde“ vorgelesen.