Romanowka

Seit 1771 war das Herrenhaus der Familie Golizin an diesem Ort. Ende des XIX. Jahrhunderts hatte ein neue Eigentümer des Gebäudes veranlasst die Flügel des Herrenhaus zu verbinden und sie aufzustocken, um ein Mietshaus hieraus zu machen. Mit der Umstrukturierung hat sich Wasilij Sagorskij beschäftigt, der Autor des Moskauer Konservatoriums an der Bolschaja Nikitskaja. Nach dem Namen des Eigentümers hat das Gebäude den Spitznamen „Romanowka“ bekommen. Günstige möblierte Zimmer wurden an Studenten der benachbarten Kunstschulen und des Konservatoriums vermietet, und bald wurde „Romanowka“ zum Zentrum des neuen künstlerischen Lebens der Stadt. In einem Zimmer haben sich hier die Künstler unter der Leitung von Konstantin Korowin und Michail Wrubel versammelt, in anderem Zimmer haben DawidBurljuk und Wladimir Majakowski ihre Gedichte gelesen, und im Proberaum in dem Gebäudeflügel hat ein junges Künstlertheater von Stanislawski und Nemirowitsch-Dantschenko gespielt, später das Moskauer Akademische Künstlertheater. In diesem Flügel werden heute noch Stücke aufgeführt: hier befindet sich das Moskauer Dramatische Theater an der Malaja Bronnaja.