Haus von O. G. Piotrowitsch

Der produktive Architekt Olgerd Piotrowitsch hatte viele Mietwohnhäuser in Moskau gebaut. Aber eins, das sich mit all seiner Außendekoration zur Moderne hin verneigt, fällt besonders auf. Vertikal ist das Gebäude durch Stuckfriese mit eher ungewöhnlichen Motiven geteilt: eine Seite zeigt eine nackte Frau, die mit einem Kind auf den Wellen mit Delfinen schwimmt, auf der anderen Seite ist eine Frau mit dem Engelchen, das ins Horn bläst. Das Gebäude gehörte dem Fürsten Nikolaj Obolenski, der es vermietete und selbst im eigenen Herrenhaus in Siwzew Wraschek lebte. In unserer Zeit wurde das Gebäude aufgestockt und als Bürofläche vermietet.