Mindal

Andrej Terebilow/Welcome2018.com
Ein Café mit einem Mix aus europäischer und orientalischer Küche, wobei die letztere überwiegt. In der Speisekarte herrscht ein bezauberndes Chaos: man kann eine Mittelmeer-Daurade bestellen, aber auch usbekische Kazy-Pferdewurst, man kann sich an Hammel-Pilaw sattessen, oder auf einen Tee mit Zitronensorbet und hausgemachten Pralinen vorbeischauen.

Wichtig zu wissen, dass hier sowohl usbekische, als auch kaukasische, als auch thailändische und chinesische Küche als orientalisch bezeichnet wird, weshalb man die Speisekarte im Mindal aufmerksam studieren sollte, es besteht die Chance etwas seltenes zu entdecken. Hier gibt es auch eine separate Speisekarte für Kinder, in der fast alle Gerichte, wie so häufig, nach europäischen Traditionen zubereitet werden, aber es gibt auch Fleischtaschen mit Huhn und Tschutschwara.

Die Kinderspeisekarte ist mit Bilderrätseln und Rätseln gestaltet, was immer eine Hilfe für die Eltern ist. Und wenn die Rätsel gelöst sind und die Fleischtaschen gegessen, kann der Sprössling in den Kinderbereich gehen oder zu einem der Workshops, die hier am Wochenende stattfinden. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Inneneinrichtung des "Mindal" - hier waren Künstler von Mosfilm am Werk. Das Restaurant führt regelmäßig Verkostungen, Präsentationen neuer Speisekarten oder einfach ernstzunehmende gastronomische Essen durch, für die man zuvor Eintrittskarten erwerben muss.