Dorf Starotscherkasskaja

Walerij Matyzin/TASS

Das Dorf Starotscherkasskaja ist die ehemalige Stadt Tscherkassk und die historische Hauptstadt der Don-Kosaken. Die Hauptkirche des Dorfes - die Auferstehungskathedrale - wurde 1719 geweiht. Peter I., der zu seiner Zeit mit einem besonderen Erlass den Bau von Steinbauten überall, außer St. Petersburg, verbot, bestand selbst darauf, dass diese strategisch wichtige Kathedrale aus Stein gefertigt werden musste, und sogar an der Gründung teilnahm, laut einer Platte an einer der Wände der Kathedrale. 

Die Hauptdekoration der Kathedrale ist eine geschnitzte vergoldete Ikonostase, die hundertfünfzig Ikonen enthält, ausgeführt durch den eingeladenen Moskauer Ikonenmaler Jegor Grek. Weitere bemerkenswerte Details sind ein alter Kirchenkronleuchter mit einem Gewicht von einer halben Tonne und Fesseln, die am Eingang angekettet sind. Es wird geglaubt, dass genau in diesen Fesseln der Ataman Stepan Rasin, der den Aufstand in Tscherkassk angestiftet hatte, zur Hinrichtung ging.