Komissarshewskaja-Don-Schauspielhaus

Das Komissarshewskaja-Don-Schauspielhaus (Kosaken-Schauspielhaus) wurde 1825 gegründet. Es war ein der wenigsten, die einen staatlichen Status hatten.

Zu verschiedenen Zeiten konnte man auf der Theaterbühne den verdienten Künstler der RSFSR W. Panow, Träger des Nationalpreises der Sowjetunion und Volkskünstler der RSFSR P. Weljaminow sehen.

Eine der wichtigsten Aufgaben des Theaters ist die Wiederbelebung der Kosaken-Kultur. Dafür wurde das Kreativlabor für die Inszenierungen über die Kosaken geschafft. Seit dem Jahr 2004 wurde das Theater in das Präsidentenprogramm zur Unterstützung der russischsprachigen Theater aufgenommen.

Im Repertoire des Theaters sind Der Wald von A. Ostrowskij, Nach zwei Hasen von M. Staryzkyj, Die Rebellion der Frauen von M. Scholochow, Lügen haben junge Beine von R. Kuni, Vorwärts, Husaren! von A. Gladkow, Die arme Braut von Ostrowski, Chanuma von A. Zagareli usw.