Pulverhaus

Michail Mordasow/TASS

Das Pulverhaus wurde im Zentrum der alten Asow-Festung im Jahre 1770 noch während des russisch-türkischen Krieges gebaut. Nach einem Vierteljahrhundert wurde eine verfallene Holzkonstruktion abgebaut und bis 1799 durch eine Steinkonstruktion ersetzt. Dieses Gebäude ist das einzige überlebende militärische Ingenieurdenkmal des späten 18. Jahrhunderts im Süden Russlands.

Das Gebäude des Pulverhauses ist ein Exponat selbst, aber nicht nur dieses ist von Interesse. Hier kann man Artilleriepistolen der petrinischen Zeit sehen - alte Kanonen und Mörser, die an den legendären Asow-Kampagnen teilnahmen, das majestätische Diorama "Sturm von Asow am 18. Juli 1696" des Rostower Künstlers Arsenij Tschernyschew, sowie Originale von kiptschakischen Steinstatuen am Eingang zum Pulverhaus.