Mühle von Kosak Bulanow

Die bemerkenswert erhaltene Ziegelmühle, die im Besitz des Kosaken Nikolaj Bulanow war, gehört zu den wenigen Beispielen der Industriearchitektur des frühen XX Jahrhunderts im Süden Russlands. Es war nicht möglich, das genaue Datum des Aufbaus zu bestimmen - 1905 und 1912 erscheinen in historischen Stadtdokumenten. Das Gebäude wurde wiederholt wieder aufgebaut - so entstand im Jahr 1925 auf dem Territorium des Komplexes eine einstöckige Erweiterung mit einer Dampfmaschine.

Während des Großen Vaterländischen Krieges wurde die Mühle teilweise zerstört. Im Jahre 1952 wurde das Gebäude während der Restaurierungsarbeiten durch mehrere architektonische Elemente ergänzt.