Die schwedisch-lutheranische Katharinenkirche

Auf der ungeraden Seite der Malaja Konjuschennaja Straße befinden sich Gebäude, die von der schwedischen Gemeinde erbaut wurden, welche sich hier in den ersten Jahren des 18. Jahrhunderts gebildet hatte. Die erste schwedische Kirche, die zu Ehren der Heiligen Katharina gesegnet wurde, wurde hier bereits im Jahr 1769 erbaut, wurde jedoch nach einiger Zeit für die Hunderte von Gemeindemitgliedern zu eng. Die neue Katharinenkirche der Gemeinde, die für 1200 Personen ausgelegt war, wurde im neoromanischen Stil im Jahr 1865 vom schwedischen Architekten Carl Anderson erbaut. Das der Kirche angegliederte Mietshaus, das neben dieser liegt, wurde vom berühmten Petersburger Architekten und schwedischen Untertan Fjodor Lidvall 1904-05 erbaut.