Gedächtnisspringbrunnen des Minenlegers Stereguschtschi

Aleksandr Demjantschuk/TASS
An der Grenze des Kamennoostrowski-Prospekts und des Alexandrowski-Parks gelegen und 1911 vom Bildhauer K.W. Isenberg erbaut. Der Minenleger wurde am 26. Februar 1904 von den Japanern im Gelben Meer gestellt. Fast die gesamte Mannschaft, 49 von 53 Soldaten, starben im Verlauf des Artillerieduells.