Sobaka Pawlowa („Pawlows Hund“)

Aleksandr Demjantschuk/TASS
Die Skulptur auf dem Gelände des Instituts ist ein Dobermannpinscher aus Bronze. Um die Komposition herum befinden sich die Köpfe eines Schäferhunds, Laufhunds, Setters, Windhundes, Bulldogge, Suchhundes, Spitzes und Hofhundes. Aus deren geöffneten Schlünden ergießen sich Wasserstrahlen. Unter diesen befinden sich vier Basreliefs, die Entdeckungen gewidmet sind, auf die Pawlow durch seine Versuchshunde gestoßen wurde.