Die Kunstkammer

Alexander Demjantschuk/TASS
Der vollständige Name dieser Einrichtung ist das Museum für Anthropologie und Ethnographie der Russischen Akademie der Wissenschaften. Die Kunstkammer ist ein wissenschaftliches Zentrum, in dem Philologen, Historiker, Ethnographen, Geographen, Folkloristen und Soziologen arbeiten. Darüber hinaus ist es ein ethnographisches Museum, in dem neben den Materialien der wissenschaftlichen Expeditionen, die die Russen von der Zeit von Peter dem Großen bis zum heutigen Tag unternommen haben, auch Utensilien, Kleidung, Waffen, Kultgegenstände verschiedener Völker, von Indianer von Nordamerika bis zu Ainu, der indigenen Bevölkerung der japanischen Inseln, demonstriert werden.

Und die größte Seltenheit der Kunstkamera ist der Gottorfer Riesenglobus, wo man in einer Gruppe von 12 Personen eine Sternkarte der 17. Jahrhundert anschauen kann.

Gegenstände aus der persönlichen der Kunstkamera übergebenen Sammlung von Peter I., der von überall nach St. Petersburg Seltenheiten brachte, bilden nur einen kleinen Teil der Ausstellung.

Die Kasse: 11:00–17:00.