Stele "Segler"

Wladimir Smirnow/TASS
Auf die Weiten der Wolga kann man von der Stele "Segler" blicken, die sich an der vierten Linie der Uferpromenade befindet. Die 20-Meter-Stahlbeton-Stele in Form eines Seglers wurde nach einem Entwurf der Architekten Anatolij Jankin und Igor Galachow zur 400-Jahrfeier von Samara angefertigt. Heute ist es eines der Symbole der Stadt. Neben dem "Segler" finden traditionell verschiedene Stadtfeste, Jugendfestivals und Sportveranstaltungen statt.