Stalinbunker

Wladimir Smirnow/TASS

Eine einzigartige Ingenieurstruktur, eine der geheimsten Einrichtungen in der Sowjetunion. Die Entscheidung, in Kuibyschew einen Bunker zu errichten, wurde im Herbst 1941 getroffen. Eine Arbeit in einer Atmosphäre der extremen Geheimhaltung des Kommandos „Metrostroja“ begann im März 1942, und im Oktober desselben Jahres wurde der Bunkerbau abgeschlossen. Der Bau dauerte nur neun Monate.

Während der Bombardierungen konnten mehr als 100 Menschen im Bunker untergebracht werden. Das Obdach wurde vor allem für Joseph Stalin gebaut, falls die Lage in Moskau sehr schwierig wird. Hier wurde eine exakte Kopie von Stalins Kabinett im Kreml sowie ein 70-Meter-Versammlungsraum des staatlichen Verteidigungskomitees geschaffen. Der oberste Oberbefehlshaber blieb jedoch in Moskau,es gibt auf jeden Fall keine offizielle Bestätigung, dass Stalin den Bunker in Kuibyschew besucht hatte.

Der Bunker ist auch deshalb einzigartig, da er in einer Tiefe von 37 Metern liegt. Die Tiefe des Bunker Adolf Hitlers in Berlin betrug16 Meter.