"Klassik über der Wolga" (Festival der Musik und Kunst "Tremolo")

Pawel Smertin/TASS
Das Festival findet im Sommer am Wolgaufer vor dem Hintergrund der Schiguli-Berge Schiguljowskije im Grünbereich der Stadt Togliatti statt. Die Organisatoren versuchen, klassische Musik nicht nur für so viele Menschen wie möglich zugänglich zu machen, sondern auch eine Chance für junge Künstler zu geben, auf der Bühne mit Star-Musikern aufzutreten.

Beim ersten Mal, im Jahre 2008 versammelte „Klassik über der Wolga“ 1900 Zuschauer und 90 Teilnehmer, und 2014 - bereits 4700 Gäste und 250 Künstler. Von Anfang an ist das Festival international. Gäste von „Klassik über der Wolga“ waren die Stars der Weltopernbühne Surab Sotkilawa und Elena Obraszowa. Seit 2015 ist der Leiter des Festivals Fabio Mastrangelo (künstlerischer Leiter des Staatstheaters „Music Hall“ in Sankt-Petersburg).

„Klassik über der Wolga“ ist ein Grand Prix-Gewinner im russischen nationalen Preis Event Awards 2015 in der Kategorie „Die beste Veranstaltung im Bereich der Kultur“. 2016 erhielt die Veranstaltung einen neuen Namen - Festival der Musik und Kunst „Tremolo“.