Tschutschwara

Inna Mendel’son/Welcome2018.com
Ein ein bisschen russifiziertes Restaurant orientalischer Küche, aber nur soweit russifiziert, damit sich die nicht an Pfeffer und Gewürze gewöhnten Russen leicht einer fremden nationalen Küche anpassen können. Das Wort „Tschutschwara“ im Namen des Restaurants bedeutet kleine usbekische Pelmeni, von denen es hier mehrere Sorten gibt. Zudem enthält die Speisekarte Auberginen in Soße, Schaschlik, Tschaschuschuli, Kutaby und andere Hits der orientalischen und kaukasischen Küche. Hier ist es geräumig, sehr freundliches Personal und so gut wie nirgendwo anders werden hier Kinder beschäftigt. Im „Tschutschwara“ finden regelmäßig Kochkurse für Kinder statt, nach denen alles, was gekocht wurde, sofort und gerne gegessen wird. Besonders sind die örtlichen Konditoren zu erwähnen, dank deren Torten man speziell hierher kommt.