Park Pobedy

Inna Mendel’son/Welcome2018.com
Der Name des Parks ("Siegespark"), der 1977 gegründet wurde, spricht für sich. Auf seinem Territorium gibt es mehrere Denkmäler, die an den Großen Vaterländischen Krieg erinnern. Das sind eine Gedenkstätte für Helden der Sowjetunion, ein Denkmal für Teilnehmer des Großen Vaterländischen Kriegs, ein Monument für Teilnehmer der Siegesparade in Moskau 1945, die Ewige Flamme, sowie ein Denkmal für jugendliche Häftlinge von Konzentrationslagern der Nazis. Im Frühjahr 2010 wurde das militärische Gerät aus dem Gagarin-Park hierher gebracht: zwei Kanonen, ein Schützenpanzerwagen und einer der berühmtesten Panzer des Zweiten Weltkrieges - ein T-34. Der Park des Sieges ist ein guter Ort zum Wandern: es gibt einen Springbrunnen, eine Lindenallee, Spielplätze, Sommercafés und ein Riesenrad.