Park der Metallurgen

Der offizielle Name ist Park des 50. Jahrestags des Oktobers. Er wurde 1968 für die Erholung der Bewohner aus den umliegenden Häusern angelegt, die meisten von ihnen arbeiteten im Kuibyschewer Eisenhüttenwerk, deshalb wurde das Gelände des Parks "Park der Metallurgen" genannt. Seine Hauptattraktion ist ein künstlicher See, in dem es Enten und Schwäne gibt, und in der Mitte steht der Springbrunnen „Tochter der Schwanenkönigin“. Auf dem See kann man mit einem Boot fahren, außerdem gibt es im Park Attraktionen und ein Café, man kann einen Ausritt machen Und wenn Sie durch die Trudowoi slawy-Allee spazieren gehen, die an den Park grenzt, können Sie zu einem Triumphbogen kommen, der 2015 zu Ehren des 70. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg errichtet wurde. Nicht weit vom Park gibt es das Stadion „Metallurg“ - die Heimarena der Fußballmannschaft in Samara „Krylja Sowetow".