„Formel-1“ Grand-Prix von Russland

Sergej Bobylew/TASS

Im Jahr 2014 in Sotschi wurde zum ersten Mal in Russland ein „Formel 1“ – Rennen gefahren, das auch als der beste Grand-Prix des Jahres anerkannt wurde. Für die Wettkämpfe der besten Rennfahrer der Welt wurde im Imeretinskaja Tiefland eine moderne Rennstrecke gebaut, die sowohl Organisatoren als auch Sportler als eine der schwierigsten und interessantesten anerkannt haben. Jetzt werden sich jedes Jahr in Sotschi Amateure und Fans der „Königsklasse“ versammeln, darunter russische und ausländische Bühnenstars, die leicht Autogramme geben. Vorrunden, Trainings, Rennen für einen guten Zweck und Hauptwettbewerbe sowie ein groß angelegtes Unterhaltungsprogramm mit Konzerten von Weltstars, Ausflügen und Partys werden für vier Tage stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt ist das „Sotschi Avtodrom“ und der gesamte Olympiapark nur für Karteninhaber geöffnet. Folgen Sie dem Rennen, genießen sie das ohrenbetäubende Gebrüll der Motoren auf der Haupt-oder den Nebentribünen die im Olympiapark aufgebaut sind, wo die Rennstrecke die Eis-Paläste umrundet.