O'Hara

Michail Mordasow/TASS

Ein klassisches irisches Pub, aber ein wenig eleganter als die gewöhnlichen Lokale der britischen Inseln. Massive Eichenmöbel, gestreifte Heimtapeten, schwere Leuchten.

Der zweistöckige Raum ist in Zonen unterteilt - im Erdgeschoss ist es schmaler und hektischer, hier trinkt man schnell zum Live Rock'n'Roll, und dann müde in den zweiten Stock geht, wo sich Sofas befinden und es ruhiger ist.

Hier sind Stouts und Ales populär. Man kommt für sie extra vom anderen Ende der Stadt. Essen ist nicht etwas, wofür man hier kommt, aber scharfe Rippchen sind gut für jedes Getränk und werden in der Regel schnell gegessen. In "O'Hara" werden wichtige Sport-Sendungen gezeigt und an diesen Tagen ist es besser, die Plätze im Voraus zu buchen.