Sportfan-Haus und Museum der Oldtimer

Sergej Bobylew/TASS

Im geräumigen und hellen Sportfan-Haus, das in den Tagen der Olympischen Spiele Zehntausende von Gästen empfing, wurde ein Museum der heimischen Automobilindustrie organisiert. Es gibt eine Sammlung von mehr als hundert sowjetischen Autos von den 1930er bis in die 1990er Jahre. Wenn man die Geschichte der Retro-Autos kennen lernt, kannst man die Geschichte des Landes verfolgen. Die Ausstellung spiegelt das Aussehen der ersten Autofabrik in der UdSSR und sowjetischen Lastwagen GAZ AA - Kopien von Ford AA Autos des Modells 1930, die Produktion von militärischer Ausrüstung, den Höhepunkt der heimischen Automobilindustrie in den 1950er-1960er Jahren, als legendäre Autos internationale Auszeichnungen gewannen, wieder. Die Entwicklung von Riesenautowerken und schwierige Jahre der Perestroika werden durch Moskwitsch und Wolga illustriert. Hier kann man die Exponate sehen, die fast nicht auf den Straßen zu treffen waren. Unter ihnen der Bus ZIL-3207 "Junost", der einer Minibus-Limousine ähnlich ist.