Kreideberge: Naturpark „Donskoj“

Nikolaj Galkin/TASS
Nur 75 Kilometer von Wolgograd auf der Autobahn M6 gibt es den Naturpark „Donskoj“. Auf seinem Gelände befinden sich 52 Quellen mit glasklarem kaltem Wasser. Manche sind mit Tischen, Pavillonen und Bänken ausgestattet. Alle Quellen haben schwach mineralisiertes weiches Trinkwasser. 

Die wichtigste Sehenswürdigkeit in dem Park ist das einzigartige weiße Kreidegebirge über dem Don, das sich 30 Kilometer entlang der Flussaue erstreckt. Das Gebirge wurde zur Zeit des Jura gebildet. Deshalb kann man im lokalen Museum seltene Exemplare von Korallen-Röhren, fossile Relikte und andere Artefakte sehen, die älter als 1 Million Jahre sind. Von der 30 Meter hohen Aussichtsplattform bietet sich ein faszinierender Ausblick. 

Man kann vom Kreidegebirge zu den menschenleeren Sandstränden absteigen und ein Picknick am Don-Ufer machen und baden gehen. Das Wasser in den hiesigen Flüssen ist wunderschön sauber. Chopr gehört zu den saubersten Flüssen weltweit (nach Daten der UNESCO). Von Mai bis September kann man schwimmen gehen. Die mittlere Lufttemperatur vom Ende April bis Oktober ist +21–25 °С. Praktisch steigen die Tagestemperaturen schon seit Mitte Mai bis September bis auf +30 °С und sogar mehr. Das Wasser in den Seen und Flüssen mit langsamer Strömung erwärmt sich  Mitte Juni bis auf +28 °С . Im Don und Chopr beträgt die Sommer-Wassertemperatur +22–25 °С. In den nicht vom Mensch genutzten Orten ist der Boden schlammig. Aber an der Strecke des  Flußbettes findet man viele Sandstrände mit guten Eintritt ins Wasser.