Gennadij Tschernoskutow-Ausstellungshalle (Wolschskij)

Die Ausstellungshalle im Ort Wolschskij wurde von den einheimischen Künstlern Nikolaj Barocha, Viktor Litwinow, Sergey Podtschajnow und Gennadij Tschernoskutow gegründet. Auf der ersten Ausstellung, die am 2. Februar 1989 eröffnet wurde, wurden ihre Werke vorgestellt. Sie bildeten die Grundlage für die nun schon traditionelle Frühjahrsausstellung der Künstler der Wolga.

2008 wurde der Ausstellungshalle der Name von Gennadij Tschernoskutow verliehen. Jedes Jahr werden hier etwa ein Dutzend Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen von Werken verschiedener Richtungen und Stile durchgeführt. Hier ist eine große Sammlung von einzigartigem Kunsthandwerk angelegt. Die Werke von Künstlern aus vielen Städten Russlands und aus dem Ausland sind hier ausgestellt. Seit 2014 ist die Gennadij Tschernoskutow-Ausstellungshalle ein Teil des Wolga-Museums- und Ausstellungskomplexes.