Wolgograder Junges Theater

Sergej Grigorenko/Welcome2018.com
Im September 2006 wurde das Wolgograder Junge Theater mit der Premiere der Aufführung "Meine Augenweide" nach einem Stück von Alexej Arbusow in den Räumen des ehemaligen Kinos "Wolga" eröffnet. Bis dahin bestand es als unabhängiges Projekt "Junges Theater an der Knjagininskaja" unter der Leitung des Regisseurs Alexej Serow. Im Jahr 2012 wurde das Theater vom Regisseur Wladimir Bondarenko geleitet. Das Repertoire umfasst 26 Aufführungen, die das gesamte Spektrum der Theatergenres repräsentieren, darunter Inszenierungen für Kinder. Die Truppe des Theaters beteiligt sich aktiv an verschiedenen Festivals. Im Jahr 2008 wurde das Junge Theater für die Aufführung "Der Krieg hat kein weibliches Gesicht" nach einem Werk von Swetlana Alexijewitsch mit dem Staatspreis des Gebietes Wolgograd in der Kategorie "Theaterkunst" ausgezeichnet. Die Truppe zeigte diese Aufführung 2010 im Rahmen der Aktion "Wolgograd - Erinnerungsmission" in 13 Städten Russlands und Weißrusslands. Im Jahr 2014 erhielt das Theater ebenfalls den Staatspreis des Gebietes Wolgograd für die Inszenierung "Früher als der Hahn kräht". In dem gemütlichen Zuschauerraum mit 82 Plätzen fehlt eine Bühne, es gibt keine Grenzen zwischen den Schauspielern und Zuschauern.